Schweizer Post goes Bitcoin

Veröffentlicht am 13.07.2022 von Mario Ohibsky - Lesezeit: 1 Minute

Das nächste institutionelle Schwergewicht, wird ab dem Jahr 2024 seinen Kunden den Handel und die Verwahrung von Bitcoin anbieten: Die schweizer Post.

„Unsere Kunden wollen über ihre Hausbank einen direkten Zugang zu diesem neuen Markt. Angesichts der zunehmenden Institutionalisierung [von Kryptowährungen] in den letzten 18 Monaten ist dies der ideale Zeitpunkt für einen Markteintritt.“
Sandra Lienhart, Leiterin Privatkundengeschäft bei PostFinance

Der Finanzzweig der Post "Postfinance" hat 2,69 Millionen Kunden und verwaltet 123 Milliarden Schweizer Franken an Kundenvermögen. Beachtlich dabei ist, trotz des anhaltenden Bärenmarktes geht die schweizer Post diesen Weg. Dies liege laut Lienhart an der fortschreitenden Institutionalisierung des Marktes.

Quellen:
www.swissinfo.ch
Blocktrainer

Schweizer Post goes Bitcoin

Schweizer Post goes Bitcoin


Wichtiger Hinweis

Ich bin KEIN Finanzberater. Alle Informationen dienen ausschließlich der Bildung rund um das Thema Bitcoin. Diese Webseite versteht sich als reine Informationsseite und dient der Aufklärung. Auf dieser Webseite gibt es KEINERLEI Finanzberatung.


© Bitcoiniac