Die Zentralafrikanische Republik legalisiert Bitcoin

Veröffentlicht am 28.04.2022 von Mario Ohibsky - Lesezeit: 3 Minuten

Die Zentralafrikanische Republik ist das erste Land in Afrika und das zweite weltweit, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführt.

Die Zentralafrikanische Republik, ein Binnenstaat, der ungefähr in der Mitte des afrikanischen Kontinents liegt, ist das erste afrikanische Land, das Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel erklärt hat.

Das Ministerium für Finanzen und Haushalt und das Ministerium für digitale Wirtschaft, Postdienste und Telekommunikation haben ein gemeinsames Dokument vorgelegt, das Bitcoin als akzeptable Währung in der Zentralafrikanischen Republik anerkennt.

Außerdem wird in dem Dokument der rechtliche Rahmen für die Einführung von Kryptowährungen in dem Land beschrieben. Unterstützung kommt auch von den Oppositionsparteien des Landes, die glauben, dass das Land von digitalen Vermögenswerten profitieren kann. Dies berichtet ein Handelsblatt Artikel vom 27.04.2022

Die Zentralafrikanische Republik legalisiert Bitcoin

Die Zentralafrikanische Republik legalisiert Bitcoin

Einstimmiger Beschluß der Nationalversammlung

Die Nationalversammlung ist der Ansicht, dass das neue Bitcoin-Gesetz zur wirtschaftlichen Erholung der Zentralafrikanischen Republik beitragen wird. Laut einem Bericht von RFI, dem staatlichen internationalen Radiosender Frankreichs, ging der Schritt, Bitcoin in der Zentralafrikanischen Republik zum gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen, von der Nationalversammlung aus, die das Gesetz einstimmig verabschiedete.

Der Minister für Finanzen und Haushalt, Calixte Nganongo, und der Minister für digitale Wirtschaft, Gourna Zacko, haben die Bitcoin-Gesetzgebung initiiert und eingebracht. Die Minister haben die Gesetzgebung zur Regulierung von Bitcoin und Kryptowährungen in der Zentralafrikanischen Republik vorgelegt.

Im September 2021 war El Salvador das erste Land der Welt, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführte. Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, sagte im November, dass das Land die Entwicklung einer "Bitcoin-Stadt" plane. Nach Angaben des Pro-Bitcoin-Präsidenten soll die Entwicklung von Bitcoin City durch den Verkauf von Bitcoin-Anleihen mit einem Zinssatz von 6,5 Prozent innerhalb der ersten fünf Jahre finanziert werden.

Weitere Kandidaten sind für mich: Mexiko, Brasilien und Venezuela.


Wenn Sie Bitcoin kaufen möchten, empfehle ich

Dies sind Werbelinks über welchen Sie und ich einen kleinen Bonus gut geschrieben bekommen.

Wichtiger Hinweis

Ich bin KEIN Finanzberater. Alle Informationen dienen ausschließlich der Bildung rund um das Thema Bitcoin. Diese Webseite versteht sich als reine Informationsseite und dient der Aufklärung. Auf dieser Webseite gibt es KEINERLEI Finanzberatung.


© Bitcoiniac